Aktivitäten des Forum Kinder in Not e.V.

24. März 2019: Jordanien Reisebericht

Weihrauch, Gewürze und Seide – Jordanien war Drehscheibe des "Welthandels" in der Antike

Ramona und Horst Gresch berichten von ihrer Reise nach Jordanien im Jahre 2018. Ein faszinierender junger Staat mit einer jahrtausendealten Geschichte und Tradition, die die abendländische Kultur tief geprägt haben.

Die Bilderreise durch Jordanien von Ramona und Horst Gresch lockte rund 40 Zuhörer/innen in das Bürgerhaus. In der Hauptstadt Amman ging es von modernen Stadtvierteln in die Altstadt mit dem Markt bis hin zu den Ruinen aus römischer Zeit. In der antiken römischen Handelsstadt Gerasa beeindruckten die bestens erhaltene Säulenallee, der ovale Versammlungsplatz, großartige Tempel und gleich zwei Amphitheater. Weiter ging es zur Taufstelle Jesu in Bethanien, die unweit des heute immer weniger Wasser führenden Jordans liegt. Darunter leidet auch das Tote Meer, dessen Wasserspiegel jährlich um einen Meter sinkt. Am Roten Meer faszinierten bunte Fische und Korallenriffe.

Bilder vom Weg nach Wadi Musa zeigten Nomaden mit Ziegenherden wie in alter Zeit, aber auch hochmoderne Windkraftanlagen und bizarre Gebirgslandschaften.

Ad Deir in Jordanien

Ad Deir bei Petra in Jordanien (Foto: Ramona Gresch)

In der Felsenstadt Petra tauchten die Zuhörer/innen in die fesselnde Kultur der Nabatäer ein. Diese hatten vor 2300 Jahren eine Stadt im Felsen geschaffen. Dort befanden sich Behausungen, Theater, Tempelanlagen bis hin zu monumentalen Gräberfassaden. Das Außergewöhnliche war ein unterirdisches Wassernetz, von über 200 Kilometern Länge, das die rund 30.000 Einwohner bestens versorgte. Ihren Reichtum hatten die dort sesshaft gewordenen Nabatäer durch den Handel mit Weihrauch, Gewürzen und Seide erworben.

Das Publikum spendete großzügig für das Forum Kinder in Not. Ein Betrag von 365 Euro kam zusammen, für den sich die Vortragenden ganz herzlich bedanken.

Ramona und Horst Gresch

 

Tanzwochenende vom 15. – 17. März 2019

Getanzte Rhythmen und Lebensrhythmen - unter dieses Thema hatte die Tanztherapeutin Sigrid Kehlbeck das Wochenende diesmal gestellt.

Tanzwochenende vom 15. – 17. März 2019

(Foto: Doris Bofinger)

Die zehn Teilnehmerinnen erwartete - wie immer - ein abwechslungs­reich gestaltetes Programm mit Folkloretänzen, meditativen Tänzen, Perkussion sowie Tanz- und Rhythmus­improvisation.

Bereichert wurde das Wochenende mit tanztherapeutischen Elementen und am Samstag­abend durch ein leckeres kleines Büfett, zu dem jede etwas beisteuerte.

Tanzwochenende vom 15. – 17. März 2019

(Foto: Doris Bofinger)

Wieder war es ein harmonisches Miteinander zum Abschalten und Kraft schöpfen für den Alltag. Von den Teilnehmerinnen wurden 400 Euro für die Projektarbeit des Forum Kinder in Not gespendet!

Das nächste Tanzwochenende ist geplant vom 25. – 27. Oktober 2019.

 

Die gute Tat: Kindergarten sammelt für Kindergarten Projekt in Mtwara

Im Kindergarten Plixburg in Rottenburg wurde fleißig Apfelsaft verkauft. Der Erlös von 300 € wurde dem Forum Kinder in Not für das Kindergarten Projekt in »Mtwara - Tansania zur Verfügung gestellt!

Vielen Dank für die Unterstützung unseres Projektes!

 

Jahreshauptversammlung am 16. Februar 2019

Afar Äthiopien

Dank der Einnahmen aus Spenden und Veranstaltungen konnten 2018 ein neuer Kindergarten in Tansania, die Mädchen­schule in Pakistan und 17 Schulen für Nomaden­kinder in Äthiopien erfolgreich gefördert werden.

Neben vielen guten Nachrichten gab es jedoch auch bedrückende Berichte über die Not der von Dürre betroffenen Menschen in Äthiopien.

Petra Jugl wurde als 2. Vorsitzende im Amt bestätigt ebenso Wolfgang Jugl als Kassenwart.


»Lesen Sie den Bericht von unserer Jahreshauptversammlung.

 

Januar 2019: Bericht über das Bagrot Projekt von Monika Schneid

Monika Schneid beschreibt eindrucksvoll die aktuelle Situation der an der Schule in Pakistan, die Aussichten für die Mädchenschule und die Collegeklassen und gibt Bei­spiele, wie sich der "Türöffner Bildung" auf das Leben der Absolventinnen ausgewirkt hat.

Impressionen aus Bagrot

»Lesen Sie hier ihren Bericht

Top

07.01.2019: Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2018

Unser Jahresbericht 2018 informiert Sie über die Aktivitäten des Vereins und die Verwendung der Spenden für die Projekte in Äthiopien, Pakistan und Tansania im vergangenen Jahr. Sie finden den Jahresbericht 2018 hier als PDF zum Download:

»Jahresbericht 2018

Top

Nähen für einen guten Zweck

Gertrud Färber aus Köln liegen die Mädchen im Bagrot Tal und deren Bildung sehr am Herzen. Sie näht leidenschaftlich gern und so näht und verkauft sie schon seit Jahren für das Kinderhilfsprojekt.

Leseknochen von Gertrud Färber

Die Leseknochen von Gertrud Färber


Dieses Mal wurden von Frau Färber Leseknochen gefertigt. Sie ist glücklich, die Mädchen in dem fernen Land glücklich zu machen.

1.435 Euro sind bei dieser Aktion zusammengekommen. Vielen Dank dafür!

Top

Stand auf dem Friedrichsmarkt in Tübingen

Am 30 November hatte das Forum Kinder in Not auf dem weihnachtlichen Friedrichsmarkt in Tübingen einen Stand.

Stand auf dem Friedrichsmarkt in Tübingen

 

Die leckere Linsen­suppe wurde vielfach gelobt. Gefreut wurde sich zudem über die selbst­gemachten Marmeladen­spezialitäten. Auch wenn die Zahl der Besucher bei regnerischem Wetter hätte besser sein können, war es ein schöne Aktion.

Danke den ehrenamtlichen Helfern/innen für Kochen, Aufbau und Verkauf und »Vivat Lingua! sowie itdesign für den Stand und die Spenden.

Top

21.10.2018: Bewirtung bei der Remmingsheimer Kirbe

In diesem Jahr fand im Rahmen der Remmingsheimer Kirbe eine Kunstausstellung im Bürgerhaus in Neustetten statt. Unser Verein hat bei der gut besuchten Veranstaltung am Sonntag die Bewirtung übernommen. Vielen Dank allen, die geholfen haben. Es war ein schöner Nachmittag zugunsten von Kindern in Not!!

Top

Kindergarten in Mtwara eröffnet

Am 3. September wurde der Kindergarten in Mtwara eröffnet. 35 Kinder sind angemeldet, aber wegen der Schulferien waren zu Anfang nur 15-20 Kinder dabei. Eine Erzieherin arbeitet bereits im Kindergarten und wird von Freiwilligen aus Deutschland unterstützt.

Die Kindergartengruppe vor dem Gruppenraum

 

Wie geht es weiter

Zur Zeit wird noch eine Küche gebaut. Im Oktober soll eine weitere Erzieherin eingestellt werden.

Top

Neues Projekt in Mtwara - Tansania

Projekt Afar

In Mtwara im Süden von Tansania wird in diesem Jahr ein Kindergarten für Kinder aus armen Verhältnissen eingerichtet. Der Kindergarten befindet sich kurz vor Fertigstellung und soll im September 2018 eröffnet werden.

Das Forum Kinder in Not e.V. unterstützt bei den Baukosten, der Einrichtung, pädagogischem Material und Spielgeräten.

»Weitere Informationen zum Kindergarten Projekt.

Top

Sommerliche Grüße aus Bagrot

Mit einem süßen originalen "Gletschereisbecher" lässt sich die Hitze viel besser ertragen. Die Tochter eines Collegelehrers in Bagrot schickte uns dieses Foto.

Gletschereisbecher

Man nehme: Einen Eisblock, der sehr früh am Morgen vom Gletscher abgeschlagen und schnell sowie gut verpackt in die Dörfer und bis nach Gilgit transportiert wird. Ein abgeschlagenes Stück wird fein geraspelt oder gehobelt und in das Eismus der supersüße Obstsirup geträufelt.

Granatapfel ist der Lieblingsgeschmack der Einheimischen.

Top

15. Juli 2018: Tombola beim Backhausfest

Auch in diesem Jahr hat das Forum Kinder in Not e.V. eine Tombola auf dem Remmingsheimer Backhausfest veranstaltet.

Tombola beim Backhausfest 2018

Tombolastand beim Backhausfest 2018


Bei gutem Wetter und bester Stimmung sind durch den Losverkauf, Spenden und das Kinderschminken 1.751 Euro zur Unterstützung unserer Projekte zusammengekommen.

Unser herzlicher Dank gilt allen Loskäufern und den Unternehmen, die mehr als 900 Preise gespendet und damit die Tombola ermöglicht haben!

»Sponsoren der Tombola 2018.

Top

Geburtstagsgäste spenden für Kinder in Not

Das nächste Schuljahr in zwei äthiopischen Schulen ist gesichert. Spenden statt Geschenke war der Geburtstagswunsch. Das nahmen sich viele Gäste zu Herzen und spendeten großzügig für Kinder in Not. So kam an Ramonas Fest zum runden Geburtstag genügend Geld zusammen, um beispielsweise zwei Schulen in der Afar-Region zu unterstützen.

Herzlichen Dank dafür!

Die Kinder in einer der Afar Schulen

 

Top

Informationen zu dem Afar Projekt

(Aus dem Quartalsbericht 1/2018 unserer Partnerorganisation APDA)

Die Afar Region in der Danakil Wüste

 

Die Menschen in der Afar Region kämpfen auch in diesem Jahr wieder mit der Dürre, schrieb Valerie Browning Ende April 2018. Es zieht sich ein Gürtel durch die Afar-Region, in dem seit drei Jahren kein Regen gefallen ist. Trotz Regenzeit blieb in vielen Orten wieder der Regen aus. Deshalb ist es notwendig, weiterhin Wasser mit LKW möglichst nah zu den Nomadensiedlungen zu bringen. Eine kostspielige Sache, die finanzielle Unterstützung erfordert. Weitere Probleme sind: Unterernährung, verseuchtes Wasser und zunehmende Armut.

APDA versucht mit Aufklärungskampagnen über Hygiene, die Verteilung von Seife sowie Tabletten zur Entkeimung von Trinkwasser die Übertragung von Krankheiten einzudämmen. Zudem werden bedürftige Familien mit Nahrungsmitteln unterstützt.

Wasserversorung aus Kanistern

 

Die Schulen

Am 31 12.2017 wurden 3 der 17 durch das Forum Kinder in Not unterstützten Schulen in Dubti an die Regierung übergeben. In den 14 verbleibenden Schulen werden 810 Kinder in Vorbereitung auf die erste Klasse in Lesen und Schreiben unterrichtet. 147 Kinder besuchen die 1. - 3. Klasse. Gemeinsam mit der Schulbehörde werden Pläne erarbeitet, ab dem kommenden Schuljahr die 4. Klasse in allen Schulen einzurichten.

Zwölf neue Bücher in Afar-Sprache wurden fertig gestellt. Vier davon sind bereits gedruckt und weitere vier werden bald veröffentlicht.

Top

Ȁltere Berichte

Aktuelle Termine:

02.07.2019

Treffen um 19:30 Uhr im Bürgerhaus

Weitere Treffen am:

 • 09.10.2019
 • 25.11.2019

25. – 27.10.2019

Tanzwochenende im Herbst

 

Helfen Sie mit - Ihre Spende hilft Kindern in Not!

 

Jahresbericht 2018:

Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht 2018 informiert Sie über die Aktivitäten des Vereins und die Verwendung der Spenden für die Projekte.

»Jahresbericht 2018

 

Zusammenfassung:

»Jordanien Reisebericht

»Tanzwochenende März 2019

»Unterstützung für Kindergarten in Mtwara

»JHV am 16. Februar 2019

»Bagrot Projektbericht 2019

»Jahresbericht 2018

»Nähen für einen guten Zweck

»Stand auf dem Friedrichsmarkt

»Bewirtung bei der Remmingsheimer Kirbe

»Kindergarten in Mtwara eröffnet

»Neues Projekt in Mtwara

»Sommerliche Grüße aus Bagrot

»Tombola beim Backhausfest

»Geburtstagsgäste spenden

»Afar Informationen

 

Ȁltere Berichte