Aktuelles

30. Juni 2016: Eindrücke aus Äthiopien - vom Hochland in dieDanakilwüste bis zu einem glühenden Lavasee

Bildervortrag von Ramona Gresch über das wenig bekannte Land im Osten Afrikas

Die Zuschauer im gutgefüllten Bürgerhaus wurden auf eine faszinierende Fotoreise mitgenommen: Im Hochland von "Abessinien" (der frühere Name Äthiopiens) ging es zu den ältesten christlich-orthodoxen Felsenkirchen in Lalibela. Von dort führte die Fahrt weiter zum Tanasee, auf dessen Inseln seit Jahrhunderten bis heute bewohnte Klöster beheimatet sind. Foto­impressionen zeigten eine Landwirtschaft, die heute noch so betrieben wird wie bei uns in vorindustrieller Zeit.
Bilder von bunten Märkten, auf denen Mais, Zwiebeln, Chili ,Töpferwaren oder Stoffe auf der roten Erde ausgebreitet angeboten werden, zeugten von der Armut der Bevölkerung. Abgerundet wurde der erste Teil des Vortrags durch Videoclips von den Wasser­fällen des blauen Nils.

Bildervortrag Aethiopien

Im zweiten Teil berichtete Ramona Gresch von der abenteuerlichen Fahrt durch die Danakilwüste, dem heißesten bewohnten Ort der Erde. Dem Publikum wurden beeindruckende Aufnahmen vom und Informationen über das Leben der Viehnomaden geboten. Deren Lebensgrundlage ist durch Klimawandel und kommerziell verursachte Wasser­verknappung zunehmend bedroht. Besucht wurden mehrere Schulprojekte für Afarkinder, die vom Forum Kinder in Not seit Jahren durch die Weitergabe von Spenden unterstützt werden. Die Reise war, wie auch in den Vorjahren, selbst finanziert.

Zuletzt gab es atemberaubende Bilder vom Vulkan Erta Ale, in dessen Krater sich ein permanent aktiver Lavasee befindet. Besonders beeindruckend ist dieser weltweit größte brodelnde See, weil sich dessen Oberfläche durch Eruptionen und brechende Platten der heiß­glühenden Lava ständig verwandelt.

Der Vortragenden wurde durch einen langanhaltenden Applaus gedankt. Eine Zuschauerin ging mit den Worten "Jetzt wissen wir wieder einmal, wie gut es uns geht."

 

 

Unsere Projekte

Projekt Mongo

Mongo - Tschad

Seit 2009 unterstützt das Forum ein weiteres Projekt in Afrika. Zusammen mit der lokale Nicht­regierungs­organisation "Moustagbal" wird die Schulbildung von Kindern finanziert, deren Eltern an Lepra erkrankt sind.

»Lesen Sie mehr über Moustagbal

 

 

Projekt Afar

Afar - Äthiopien

Seit 2001 fördert das Forum Kinder in Not e. V. die Schulbildung für Nomadenkinder in der heißesten bewohnten Region der Erde. Ziel ist es, der Bevölkerung eine Lebens­perspektive zu geben und insbesondere den Gesundheits­zustand der Kinder deutlich zu verbessern.

»Lesen Sie mehr über Afar

 

Projekt Bagrot

Bagrot - Pakistan

Im abgelegenen Bagrot-Tal auf 3500m Höhe leben ca. 6500 Menschen. Erst seit acht Jahren ist Bagrot zeitweise mit Strom versorgt. Seit 1927 gab es im Bagrot-Tal Jungen­schulen. Die Mädchen aber blieben ohne Schul­bildung.

»Lesen Sie mehr über Bagrot

 

Top

»Forum bei Facebook

 

Aktuelle Termine:

17.07.2016

Tombola beim Backhausfest in Remmingsheim

11.09.2016

Sommerausflug zum Bodensee

10.10.2016

Treffen um 19:30 Uhr bei Helena

11. bis 13.11.2016

2. Tanzwochenende im Bürgerhaus in Neustetten

21.11.2016

Treffen um 19:30 Uhr im MZR der Bücherei

 

Helfen Sie mit - Ihre Spende hilft Kindern in Not!

 

Jahresbericht 2015:

Jahresbericht 2015

Der Jahresbericht 2015 informiert Sie über die Aktivitäten des Vereins und die Verwendung der Spenden für die Projekte.

»Jahresbericht 2015

 

Unser Infoblatt

Unser Infoblatt

Hier finden sie einen Kurz­über­blick über den Verein und die von uns unterstützten Projekte.

»Infoblatt

 

Jubiläumsschrift 2014:

Jubiläumsschrift - 25 Jahre Forum Kinder in Not e.V.

25 Jahre Forum Kinder in Not e.V. - Die Jubiläumsschrift informiert Sie darüber, was unser Verein seit dem Bestehen bewirken konnte.

»Jubiläumsschrift

 

Informationen über das Forum Kinder in Not e.V. entsprechend der Selbstverpflichtung